Alle 30 Sekunden stirbt ein Kind an Lungenentzündungen! Lungenentzündungen fordern weltweit mehr Todesopfer bei Kindern als Malaria, Durchfallerkrankungen und Masern zusammen.

Eine unserer wirksamsten Massnahmen im Kampf gegen Lungenentzündung ist – nebst Medikamenten – die Ausbildung von Gesundheitshelfern. Sie können in abgelegenen Gebieten, weit weg von Krankenhäusern und ärztlicher Versorgung, Leben retten – oft schon mit einfachsten Hilfsmitteln! Die Gesundheitshelfer werden zu Krankheiten wie Malaria, Durchfall, Unterernährung und Lungenentzündung geschult, überwachen den Gesundheitszustand der Kinder und sorgen dafür, dass sie bei Bedarf zum Arzt gebracht werden.

Wir müssen unsere Arbeit dringend ausweiten

Mit Ihrer Spende können wir Medikamente zur Verfügung stellen und weitere Gesundheitshelfer ausbilden. So können wir gemeinsam dafür sorgen, dass kein Kind mehr an Lungenentzündung sterben muss.
Bitte helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende! Ihre Spende wird dort eingesetzt, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird.


So hilft Ihre Spende:

Mit 50 Franken

ermöglichen Sie beispielsweise 30 Kindern die Behandlung mit einem wirksamen Antibiotikum gegen Lungenentzündung.

Mit 100 Franken

statten Sie zum Beispiel drei Gesundheitshelfer während acht Monaten mit Basis-Medikamenten aus. So können die Helfer den Familien in ihren Gemeinden zur Seite stehen.

Mit 200 Franken

helfen Sie uns zum Beispiel 30 Kinder gegen Pneumokokken zu impfen – die häufigsten Erreger von Lungenentzündung. So lässt sich verhindern, dass Kinder überhaupt erst erkranken.

Bitte helfen Sie den notleidenden Kindern!

Jetzt spenden & helfen