Der ehrenamtliche Vorstand von Save the Children Schweiz ist das oberste Vereinsorgan und setzt sich aus Fachleuten in den Bereichen humanitäre Hilfe, Gesundheitswesen, Recht, Finanzen, Marketing und Wirtschaft zusammen.

Der Vorstand von Save the Children Schweiz: Dr. Jörg Funk, Dr. Wolfgang Wünsche, Solveig Rufenacht, Sven Hoffmann, Patrick Hänggi, Abigail de Buys Roessingh, Dr. Erik Slingerland. Nicht im Bild: Victor Graf Dijon von Monteton, Dr. Christian Huldi

Sven Hoffmann
Präsident

Der Einsatz für Kinder ist für mich ein Versprechen an die Zukunft: Wer heute als Kind die Chance hat, gesund aufzuwachsen und die Schule zu besuchen, hat später eine faire Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Darauf hat jedes Kind ein Recht. Und dafür setze ich mich ein.

Wolfgang Wünsche
Vizepräsident

Die Zukunft liegt in den Händen der Kinder. Deren Werte werden entscheiden, ob wir in einer die Menschenwürde und die freie Selbstbestimmung achtenden Welt leben. Damit Kinder in eine gerechtere Welt hineinwachsen können, brauchen sie Möglichkeiten. Diese bereitzustellen ist eine wesentliche Aufgabe von Save the Children. Als Vater von drei Kindern liegt mir dies persönlich am Herzen. Deshalb mache ich bei Save the Children mit.

Dr. Christian Huldi

Helfen ist nicht gleich Helfen! Für mich ist wichtig, dass die Hilfe bei denen ankommt, die nichts dafür können, aber am meisten betroffen sind: bei den Kindern.

Abigael de Buys Roessingh

Es ist von entscheidender Bedeutung, benachteiligten Kindern zu helfen, ihr Leben durch gebildete und verantwortungsvolle Entscheidungen zu verbessern, nicht nur für ihre eigene Zukunft sondern auch für die Gesellschaft, in der sie leben. Mein Wunsch ist es, durch meine berufliche und diplomatische Erfahrung, und als Mutter, Save the Children so gut wie möglich in dieser Aufgabe zu unterstützen.

Jörg Funk

Im Dezember 2010 wünschte sich mein Sohn mit zarten elf Jahren als Weihnachtsgeschenk eine Spende von 100 Franken für Kinder in Afrika. Ich war überwältigt und gleichzeitig beschämt – mir wäre so etwas mit elf nie in den Sinn gekommen. Dies rief mir in Erinnerung, dass wir alle es in der Hand haben, einen Beitrag für das Wohlergehen der Kinder zu leisten. Mit meinem Engagement bei Save the Children leiste ich meinen Beitrag dafür, dass die Zukunft von Menschen bestimmt wird, die in ihrer Jugend Würde erfahren und die richtigen Werte mit auf den Weg bekommen haben. Der Name Save the Children ist für mich ein Garant dafür, dass jeder Beitrag möglichst effektiv umgesetzt wird.

Victor Graf Dijon de Monteton

Mich einzusetzen für Kinderrechte und benachteiligte Kinder war mir bereits in sehr jungen Jahren ein Herzensanliegen. Schon im Alter von 11 Jahren spielte ich mein erstes Benefizkonzert. Daher bin ich froh, für und mit Save the Children meinen Beitrag leisten zu können. Besonders wichtig sind mir hierbei Bildung und Kinderrechte. Denn nur gemeinsam können wir etwas ändern.

Dr. Erik Slingerland

Dass die Kinder dieser Welt gesund, geschützt und bestärkt in ihrer selbständigen Entwicklung aufwachsen, sollte eigentlich selbstverständlich sein – ist es aber leider nicht! Als Vater vierer Kinder wird mir die Bedeutung dieses Zieles tagtäglich bewusst. Mit meinem Engagement für Save the Children hoffe und glaube ich, hierzu zumindest einen kleinen, aber dennoch nachhaltigen Beitrag leisten zu können – in der Schweiz wie auch international.

Solveig Rufenacht

Als junge Delegierte des IKRK durfte ich mit eigenen Augen sehen, wie Save the Children mit seinen Aktionen das Leid tausender Kinder in Kriegsgebieten linderte. Jahre später, als ich selber Mutter wurde, verstand ich die fundamentale Bedeutung der Rechte für Kinder und ihr Bedürfnis nach Schutz noch besser. Doch ich begriff auch, dass Ideen alleine nicht ausreichen und dass viel Hingabe, Sorgfalt und Leidenschaft nötig sind, damit diese grundlegenden Prinzipien Realität werden. Das macht Save the Children wahrhaft einzigartig und unverzichtbar. Vorstandsmitglied zu werden ist nicht nur eine Ehre, sondern auch ein Mittel, wie ich meinen Beitrag leisten kann.

Patrick Hänggi

In ausnahmslos sämtlichen Konflikt- und Krisengebieten, in welchen ich tätig war, sind Kinder – nota bene das Fundament jeder Gesellschaft – die am meisten Leidtragenden, die «most vulnerable». Weltweit sterben pro Tag über 18 000 Kinder – unschuldig und schutzlos. Um zu überleben, sind sie auf unsere Hilfe angewiesen. Save the Children setzt sich seit Jahrzehnten gezielt für den Schutz und für die Rechte von Kindern ein. Weltweit. Diesen Einsatz möchte ich mit meinem Engagement bei Save the Children Schweiz unterstützen.