Unser Einsatz für Kinder in der Schweiz

Wir engagieren uns für eine Schweiz, in der die Kinderrechte umfassend umgesetzt werden, alle Kinder vor Gewalt geschützt sind und kindgerecht gefördert werden.

In unseren Projekten lassen wir die Kinder und Jugendlichen selbst zu Wort kommen und teilen unser umfangreiches fachliches Wissen mit anderen Organisationen, Behörden und Privatpersonen. Gemeinsam können wir viel für den Schutz und die Förderung von Kindern in der Schweiz erreichen.

Der Einsatz für geflüchtete Kinder bildet in der Schweiz einen Programmschwerpunkt. Denn geflüchtete Kinder sind besonders verletzlich. Mit unseren Partnerinnen und Partnern im Asylbereich schaffen wir sichere und kinderfreundliche Orte in Asylunterkünften, in denen geflüchtete Kinder wieder Kind sein können. Für Fachpersonen und Freiwillige aus dem Bereich Asyl und Migration haben wir eine zusätzliche Seite erstellt mit vertieften Informationen zu unseren Angeboten und der Lebenssituation geflüchteter Kinder und Familien.


Schutz und Förderung von geflüchteten Kindern

Geflüchtete Kinder und Jugendliche gehören zu den am stärksten benachteiligten Bevölkerungsgruppen in der Schweiz und ihr Schutz und ihre Förderung ist eines unserer wichtigsten Engagements in der Schweiz.

Viele Kinder und Eltern haben in ihrem Herkunftsland oder auf der Flucht Schreckliches gesehen oder wurden selber Opfer von Gewalt. Damit sie ihre Erlebnisse bewältigen und sich gesund weiterentwickeln können, braucht es in der Schweiz für geflüchtete Kinder eine kindgerechte Betreuung, kindersichere Unterkünfte und Angebote zur Stärkung der elterlichen Kompetenzen.

In den Asylunterkünften sind jedoch oft wenig personelle oder finanzielle Ressourcen vorhanden, um ein entwicklungsförderndes Umfeld zu schaffen.

Unsere Angebote unterstützen die Asylunterkünfte dabei, Kindern und Jugendlichen einen Ort zu bieten, an dem sie geschützt sind, spielen können und kindgerecht gefördert werden. Wir begleiten und beraten schweizweit Asylzentren dabei, regelmässige kinderfreundliche Aktivitäten durchzuführen, Kindesschutz-Massnahmen umzusetzen und die Eltern in ihrer Erziehungsrolle zu stärken.

Icon Stift

45% aller neuen Asylgesuche in der Schweiz stammten 2019 von Minderjährigen.

Icon Familie

93% der Kinder und Jugendlichen sind in Begleitung von Familienmitgliedern in die Schweiz geflüchtet.

Seit 2019 sind neu auch dank unseren Pilotprojekten in allen Bundesasylzentren kinderfreundliche Räume und regelmässige Aktivitäten vorgeschrieben – dieser wichtige Schritt freut uns sehr!

Nina Hössli Leiterin Nationale Programme Save the Children Schweiz

Projekte


Stärkung von Kinderrechten und Kindesschutz in der Schweiz

Eglantyne Jebb, die Gründerin von Save the Children, ist zugleich die Vorreiterin der heutigen UN-Kinderrechtskonvention. Bereits 1922 hat sie in Genf die erste anerkannte "Deklaration über die Rechte der Kinder" verfasst. Ihre Vision einer kindgerechten Welt tragen wir mit unseren Projekten weiter.

Nach wie vor wissen viele Kinder und Erwachsene noch zu wenig über die Bedürfnisse und die Rechte von Kindern. Mit Unterrichtsmaterial für Lehrpersonen und mit Veranstaltungen und Kampagnen informieren wir die Bevölkerung in der Schweiz über die Kinderrechte. Gemeinsam mit anderen Organisationen geben wir Kindern und Jugendlichen auch auf politischer Ebene eine Stimme. Mit unseren Angeboten setzen wir uns für die Kinderrechte und eine Kindheit ohne Gewalt ein.

Dazu gehört auch, dass wir andere Organisationen dabei unterstützen, Kinder und Jugendliche in ihren Angeboten vor jeglichen Gewaltformen zu schützen. Wir bieten Beratung und Wissensaustausch an, um klare Richtlinien und effektive, nachhaltige Massnahmen zum Schutz der Kinder zu entwickeln (institutioneller Kindesschutz).  Damit stärken wir den Kindesschutz in Organisationen in der Schweiz.

Icon Heft

1997 hat die Schweiz die Kinderrechtskonvention ratifiziert.

Icon Dialog

2020 muss die Schweiz der UN-Kinderrechtskommission über die Umsetzung der Kinderrechte Rechenschaft ablegen.

Die Erwachsenen sollten die Rechte einhalten und kennen.

Schülerin während des Postenlaufs zum 30-jährigen Jubiläum der Kinderrechtskonvention

Projekte