Sind Sie auf der Suche nach Interviewpartnern in humanitären Krisenregionen?
Brauchen Sie Hintergrundinformationen, Bildmaterial oder Fallbeispiele aus einem unserer Einsatzländer?
Wir stehen Medienschaffenden gerne für Expertengespräche sowie mit Statements, Interviews und Hintergrundmaterial zur Verfügung.

Medienmitteilung

Gemeinsam gegen Kindersterblichkeit: Save the Children und Novartis lancieren Gesundheitsprojekt in den Slums von Nairobi

Zürich, 2. August 2021 – Save the Children und Novartis lancieren ihr erstes gemeinsames Gesundheitsprojekt in Kenia. Das Projekt wirkt der Kindersterblichkeit unter fünf Jahren durch die Behandlung von Malaria, Lungenentzündung, Durchfall und Unterernährung entgegen.

Die Kinderrechtsorganisation Save the Children und das Gesundheitsunternehmen Novartis mit Sitz in der Schweiz starten ihr erstes gemeinsames Gesundheitsprojekt zur Bekämpfung der Kindersterblichkeit in den kenianischen Slums Kibera und Mathare. Das Projekt ist ein erster Schritt in der Zusammenarbeit mit dem Ziel, den am stärksten benachteiligten Kindern in Kenia eine erschwingliche und wirksame Gesundheitsversorgung zu bieten. Das Projekt, das Anfang August 2021 startet, trägt dazu bei, die Behandlung von häufig auftretenden Kinderkrankheiten wie Lungenentzündungen durch die Schulung von freiwilligen Gesundheitshelfern in Nairobi County zu verbessern.

Adrian Förster, Geschäftsführer von Save the Children Schweiz, sagt: „Dieses Projekt ist der Beginn einer starken Partnerschaft, die die Lebensbedingungen der am stärksten benachteiligten Kinder verbessern wird. Wir sehen in unseren Projekten, dass städtische Zentren mit hoher Bevölkerungsdichte eine grosse Herausforderung für Kinder und ein gesundes Aufwachsen darstellen. Wir freuen uns sehr, unser Fachwissen und unsere Kapazitäten mit Novartis zu bündeln, um den Zugang zu medizinischer Behandlung und die Gesundheit von Kindern in diesem spezifischen Kontext zu verbessern.“

Dr. Lutz Hegemann, Group Head of Corporate Affairs and Global Health bei Novartis, sagt: „Novartis setzt sich für nachhaltige Gesundheitslösungen ein, um das Leben und die Gesundheit von unterversorgten Bevölkerungsgruppen zu verbessern. Wir freuen uns, gemeinsam mit Save the Children dazu beizutragen, dass weniger Kinder unter 5 Jahren an vermeidbaren und behandelbaren Krankheiten sterben.“

Das Gesundheitsprojekt wird in Kenias städtischen Slums Kibera und Mathare durchgeführt und soll den Zugang zu medizinischer Hilfe verbessern. Darin werden freiwillige Helfer aus der Gemeinde und dem Gesundheitswesen geschult, häufig auftretende Krankheiten bei Kindern zu diagnostizieren und zu behandeln. Malaria, Lungenentzündung, Durchfall und Unterernährung sind die Hauptursachen für die meisten vermeidbaren Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren. Mit dem Projekt wollen Save the Children und Novartis die Sterblichkeitsrate von Kindern unter fünf Jahren senken und die Unterstützung für die am stärksten benachteiligten Kinder in städtischen Zentren mit hoher Bevölkerungsdichte verbessern.

Alle Infos

Save the Children als weltweit tätige Organisation verfügt über ein enorm breites Netzwerk an Informationen, Experten und Bildmaterial. Gerne stehe ich Ihnen für Auskünfte und Informationen zur Verfügung!